Informations- u. Wissensmanagement mit einer mindmap-basierten Hypertext-Anwendung
RSS icon Email icon Home icon
  • HYPERINFO-Manual Wissen Anwendungsbeispiel

    Geschrieben am Februar 10th, 2009 Dr. Gernot Schebelle Keine Kommentare

    Da der Komplexbegriff “Wissen” für das Verständnis von HYPERINFO von zentraler Bedeutung ist, sollten Sie sich kurz mit diesem beschäftigen.

    Alle nachfolgend aufgelisteten HYPERINFO-Maps können Sie sich per Mausklick ansehen, sobald Sie den MINDMANAGER 6, 7 od. 8 (als Original- oder Testversion) installiert haben (Programm in”Laufwerk C”installieren; die mmap-Dateien in”Partition E”, Ordner”MM” ablegen, damit später auch die Hyperlinks funktionieren).

    Beachten Sie dabei, dass zu Demozwecken keine Hyperlinks freigegeben sind.

    Hier die aufrufbaren HYPERINFO-Maps:

          Wissen

    von dort weiter aufrufbar:

          Wiss-

          Wissensmanagement

          -wiss

          -wissen

          -Wissens

          -Wissens-

          -Wissensmanagement

           -wisser

           -wisserei

           -wissheit(en)

    Wer momentan den MINDMANAGER nicht starten kann oder will, kann sich auch im Stichwort-ABC des Komplexbegriffs “Wissen” einen ersten Überblick verschaffen.

    =======================================

    ” … in die größten Flaschen wird immer am meisten reinpassen, und an die “Gebildetheit” eines Universallexikons könnte danach nie jemand heranreichen. Deshalb noch einmal: Qualität ist nicht quantifizierbar, Bildung und Wissen sind nicht identisch, so wenig wie Wissen und auswendig gelernte, gedruckte oder gespeicherte Daten.

    Der Gebildete wird stets mehr wissen als der Ungebildete, und zwar unabhängig davon, wem von beiden mehr oder weniger Wissensstoff verabreicht wurde, weil er sich die ihm zugänglichen Informationen aneignet, sie nicht bloß speichert, sondern ordnet, organisiert, prüft, beurteilt. Wissen ist im Unterschied zur Information nichtlinear und mehrdimensional, es entsteht erst in der systematischen Verknüpfung von Fakten im Denkprozess.”

    GOEUDEVAERT, Daniel (2001): Der Horizont hat Flügel. Die Zukunft der Bildung.

  • HYPERINFO Konzept

    Geschrieben am Februar 6th, 2009 Dr. Gernot Schebelle Keine Kommentare

    Das HYPERINFO-Konzept werden Sie besser verstehen können, falls Sie sich die Antworten zu einigen Fragen näher ansehen:

    • Wie stellte sich die Ausgangslage vor Beginn des HYPERINFO-Projekts dar?
    • Wie gehen verschiedene Personen mit Komplexität um?
    • Wie vollzog sich die Projekt-Story?
    • Welche Gründe sprachen für die Entwicklung von HYPERINFO?
    • Welche Ziele wurden angestrebt?
    • Welche Zielgruppen sollten hauptsächlich angesprochen werden?
    • Wie sah schließlich die Zielrealisierung aus?
    • Auf welcher Referenzliteratur basiert HYPERINFO?
    • Welche Links wurden angelegt?
    • Welche Funktionen könnte HYPERINFO erfüllen?
    • Welche Anwendungsbereiche kommen in Frage?
    • Welche Einsatzebenen sind denkbar?
    • Welche typischen Anwendungen bieten sich an?
    • Wie sieht das Anwendungsbeispiel “Wissen” konkret aus?
    • Was ist typisch für HYPERINFO-Maps?
    • Was enthält das HYPERINFO-Maps-Gesamtverzeichnis?
    • Was bezwecken Schlüsselbegriffe?
    • Wozu kann man Komplexbegriffe verwenden?
    • Welche Schwerpunktthemen sind bereits zusammengestellt?
    • Wie funktioniert HYPERINFO unter den Betriebssystemen WINDOWS und MAC?
Better Tag Cloud